Startseite / Blog / Deutschlands Einreisebeschränkungen im Kampf gegen das Coronavirus

 

Germany Entry Restrictions in Response to CoronavirusAufgrund des Coronavirus-Ausbruchs hat Deutschland sowie die übrigen Mitglieder der EU und des Schengen-Raums am 17. März 2020 ein EU-weites Einreiseverbot für Drittstaatsangehörige verhängt. Angesichts der verbesserten epidemiologischen Situation in der EU und im Ausland, hat Deutschland das Einreiseverbot für einige Drittstaaten und weiteren Kategorien aufgehoben.

Einwohner der folgenden Länder könne ab dem 2. Juli ohne Einschränkungen wie Quarantäne oder COVID-19-Test nach Deutschland einreisen:

  1. Australien
  2. Kanada
  3. Georgia
  4. Montenegro
  5. Neuseeland
  6. Thailand
  7. Tunesien
  8. Uruguay

Gleichzeitig mit den Bewohnern der oben genannten Länder können ab dem 2. Juli folgende Kategorien von Reisenden aus der ganzen Welt nach Deutschland einreisen:

  • Deutsche Staatsangehörige, Unionsbürger und Drittstaatsangehörige mit bestehendem Aufenthaltsrecht in Deutschland.
  • Gesundheitspersonal, Gesundheitsforscher und geriatrisches Pflegepersonal.
  • Ausländische Fachkräfte und hochqualifizierte Mitarbeiter, deren Beschäftigung aus wirtschaftlicher Sicht notwendig ist und deren Arbeit nicht verschoben wird oder im Ausland ausgeführt werden kann.
  • Personal im Warentransport und anderes Transportpersonal.
  • Saisonarbeiter in der Landwirtschaft.
  • Seeleute
  • Internationale Studierende, deren Studium nicht vollständig aus dem Ausland durchgeführt werden kann.
  • Ausländische Familienmitglieder, die aus familiären Gründen durch Familienzusammenführung und Besuche anreisen.
  • Personen, die internationalen Schutz oder Schutz aus anderen humanitären Gründen benötigen.
  • Diplomaten, Personal internationaler Organisationen, Militärpersonal und humanitäre Helfer im Rahmen ihrer Aufgaben.
  • Späte Rückführungen.
  • Passagiere im Transitverkehr.