Startseite / Nachrichten / Ab dem 16. Juni lockert Deutschland die Beschränkungen für Saisonarbeiter

 

Seasonal and Harvest Workers

Die deutsche Regierung hat entschieden, ab dem 16. Juni die Einreisebeschränkungen für Saisonarbeiter zu lockern, welche zur Dämmung der Verbreitung des Coronavirus (COVID-19) eingeführt wurden.

Der Vorschlag der Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner, wurde vom Kabinett der Bundeskanzlerin Angela Merkel genehmigt; so können die Saisonarbeiter aus der Europäischen Union und der Schengen-Zone ab dem 16. Juni ohne Einreisebeschränkungen in das Land einreisen, berichtet Germany-Visa.org.

Aufgrund der Corona-Pandemie, hatte Deutschland vorerst geplant, dass nur 80.000 Saisonarbeiter in das Land einreisen dürfen, obwohl diese Zahl weniger als die Hälfte der benötigten Saisonarbeiter in Deutschland deckt.

Letztes Jahr waren über 300,000 Saisonarbeiter in Deutschland eingestellt. Die Mehrheit der Arbeiter stammen aus Rumänien und Polen.

Die deutsche Regierung erwähnt außerdem, dass die Arbeitgeber die Hygienemaßnahmen einhalten müssen. 

Letzte Woche, hat der Bundesinnenminister Horst Seehofer mitgeteilt, das Deutschland die Mehrheit der Binnengrenzkontrollen ab dem 15. Juni abschaffen möchte, aufgrund der stabilen Situation der Coronavirus-Infektionen.

Am 10. Juli kündigte der Minister dem Bundeskabinett an, dass die Grenzkontrollen an den Grenzen zu Österreich, Frankreich, der Schweiz, Italien und Dänemark am 15. Juni aufgehoben werden. Die vorübergehenden internen Grenzkontrollen im Flugverkehr bei Ankunft aus Spanien enden hingegen erst am 21. Juni.

Deutschland hat nicht das EU-weite Einreiseverbot verlängert, wie bereits berichtet wurde, sondern die Reisewarnung für Deutsche Bürger, die ins Ausland reisen möchten, bis zum 31. August verlängert.

Das Außenministerium teilte mit, dass Deutschland sich dafür einsetzt, dass das EU-weite Reiseverbot erst am 1. Juli endet.

Anfang dieses Monats gab das Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten bekannt, dass das Land plant, die Reisewarnung für nicht wesentliche Reisen in 31 europäische Länder, einschließlich Großbritannien, aufzuheben.