Startseite / Nachrichten / Bürger aus Drittländern können nun nach Deutschland reisen, um sich mit Ihren unverheirateten Partnern wiederzuvereinigen

 

Heute wurde die Entscheidung getroffen, dass Einwohner von Drittländern, denen die Einreise nach Deutschland aufgrund von COVID-19 nicht genehmigt wurde, deren unverheiratete Partner jedoch in Deutschland lebten, können nun nach Deutschland einreisen, jedoch müssen sie einige Grundbedingungen erfüllen.

Seit Montag, dem 10. August, gestattet Deutschland unverheirateten Partnern aus Drittländern die Einreise nach Deutschland, nachdem der Bundesinnenminister Horst Seehofer dies am vergangenen Freitag angekündigt hatte.

„Ab nächsten Montag können unverheiratete Partner aus Drittländern nach Deutschland einreisen. Ich begrüße die Entscheidung, dass wir dies jetzt in einem europäischen Rahmen ermöglichen können. Als Ratspräsidentschaft ist mir ein koordiniertes europäisches Handeln sehr wichtig. Ich möchte mich daher ganz besonders bei der Europäischen Kommission für die konstruktive Zusammenarbeit bedanken“, hieß es in der Ankündigung des Ministers Seehofer.

Außerdem wird auch darauf hingewiesen, dass die Hauptvoraussetzung für diejenigen, die nach Deutschland einreisen möchten, der Nachweis einer langfristigen Partnerschaft mit mindestens einem früheren persönlichen Treffen in Deutschland oder der Nachweis eines früheren gemeinsamen Aufenthalts im Ausland ist.

Die Paare müssen folgende Unterlagen einreichen:

  • Eine Einladung des in Deutschland ansässigen Partners,
  • eine gemeinsam unterzeichnete Erklärung über das Bestehen der Beziehung,
  • Nachweis früherer Treffen, wie: Reisedokumente, Passstempel, Flugtickets usw.

Alle Reisende, die aus Risikogebieten in das Land einreisen, müssen dem Gesundheitsamt per E-Mail oder Telefon Ihre Adresse mitteilen, an der sie sich während Ihrer 14-tägigen Selbstisolierung aufhalten werden.

Von der Quarantäne werden Reisende befreit, wenn Sie ein Nachweis vorlegen können, dass Sie negativ auf das SARS CoV-2-Virus getestet wurden. Damit der Test gültig ist, muss er höchstens 48 Stunden vor der Einreise nach Deutschland, in einen EU-Mitgliedstaat oder einem Land mit einem ähnlichen Qualitätsstandard wie in Deutschland durchgeführt worden sein.