Für die Einreise nach Deutschland aus Risikogebieten wurden neue Quarantäneregeln angekündigt, die ab Sonntag, dem 8. November, gelten.

In einer veröffentlichten Mitteilung vom Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten, in der Deutsche und potenzielle Reisende an die aktuellen Einreisebeschränkungen, Quarantäne- und Testregeln erinnert wurden. Gleichzeitig kündigte das Ministerium an, dass ab dem kommenden Sonntag, dem 8. November eine neue Verordnung in Kraft treten wird, die Änderungen für Einreisende von Hochrisikoländer vorhersieht.

Nach der Modellverordnung müssen diejenigen, die nach einem Aufenthalt in einer Risikozone in den letzten zehn Tagen nach Deutschland kommen oder zurückkehren, bei ihrer Ankunft in Deutschland zehn Tage lang isolieren. Dies bedeutet, dass beide Zeiträume, die derzeit jeweils zwei Wochen dauern, um vier Tage verkürzt wurden.

„Die Betroffenen können sich frühestens nach fünf Tagen nach der Einreise von der Verpflichtung befreien, sich zu Hause zu isolieren, wenn sie nicht unter eine Ausnahmeklausel fallen, wenn das Testergebnis negativ ist“, erklärt der Hinweis ebenfalls.

Es wird auch darauf hingewiesen, dass die Modellverordnung an alle Bundesländer gesendet wird, es jedoch ihren Regierungen überlassen bleibt, die genauen Regeln festzulegen. Daher müssen Reisende die Regeln immer anstelle des Staates überprüfen, in den sie reisen.

Die geltenden Vorschriften, die bis Ende Samstag gelten, verpflichten Reisende, die in den letzten 14 Tagen Hochrisikozonen besucht haben, sich bei Ankunft in Deutschland für einen Zeitraum von zwei Wochen selbst zu isolieren.

Wer sich innerhalb von 72 Stunden nach seiner Ankunft in Deutschland für einen Test am Grenzübergang oder am Ort der Unterbringung entscheidet, kann die Quarantäne verlassen, wenn er negativ ausfällt.

Nur diejenigen, die Transit durch Deutschland reisen, sind von der Quarantäne-Vorschriften befreit.

„Die inländische Isolationspflicht gilt nicht für Transitaufenthalte. In diesem Fall sind Sie jedoch verpflichtet, Deutschland sofort zu verlassen“, erklärt das Ministerium.

Reisende, welche einen Test spätestens 48 Stunden vor ihrer Einreise nach Deutschland in einem Labor mit vergleichbaren Qualitätsstandards wie in der EU ablegen und ein negatives Ergebnis vorweisen können, muss nicht in Quarantäne gehen.

Die Anzahl der Coronavirus-Fälle in Deutschland seit dem Ausbruch des Virus beträgt aktuell 565.036. Somit steht Deutschland auf dem 15. Platz der Weltliste. Jedoch steht Deutschland was die Anzahl von Todesfällen betrifft, auf dem 20. Platz, mit insgesamt 10.782 Todesfällen. 

Derzeit gibt es in Deutschland 182.754 aktive Fälle, von welchen 12.097 allein vom 2. November stammen.